Symbol Druckversion Druckversion

Wiener Klassik in Haus Marteau

Datum: 16.02.2017

Kategorie: Haus Marteau

 

Beethoven, Haydn, Mozart: diese drei Komponisten stehen exemplarisch für die Stilrichtung der „Wiener Klassik“. Das musikalische Dreigestirn und die „Wiener Klassik“ bilden auch den Mittelpunkt eines Meisterkurses für Klavier, den der Pianist Arnulf von Arnim in der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks Oberfranken, Haus Marteau in Lichtenberg, veranstaltet. Der Kurs findet vom 20. bis zum 24. Februar statt, zum Abschluss geben die Meisterschüler am 24. Februar um 19 Uhr ein öffentliches Konzert.

Bei dem Meisterkurs möchte Arnulf von Arnim Solo- und Konzertliteratur für Prüfungen und Wettbewerbe erarbeiten. Er selbst hatte als junger Musiker an Meisterkursen teilgenommen, und zwar bei Claudio Arrau und Wilhelm Kempff und damit bei zwei der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts. Arnulf von Arnim, heute Professor an der Folkwang Universität der Künste in Nordrhein-Westfalen, gibt mittlerweile selbst Meisterkurse und kommt seit vielen Jahren nach Haus Marteau, um angehenden Klaviertalenten sein Wissen weiterzugeben.

Der 1947 in Hamburg geborene Arnulf von Arnim ist Preisträger von zahlreichen internationalen Wettbewerben. Als Solist gab er Konzerte mit Orchestern in den meisten Ländern Europas, in den USA und in Japan. Als Kammermusikpartner trat er unter anderem mit den Geigern Frank Peter Zimmermann und Ulf Hoelscher, den Cellisten David Geringas, den Bratschisten Rainer Moog und dem Brodsky-Quartett auf. Neben seiner Professur an der Folkwang-Universität in Essen ist Arnulf von Arnim auch Gastprofessor an der Musashino-Hochschule in Tokio. Zudem ist er künstlerischer Leiter des Internationalen Schubert-Wettbewerbs in Dortmund und der Internationalen Sommerakademie Cervo in Italien.

„Mit Arnulf von Arnim können wir uns glücklich schätzen, seit so vielen Jahren eine derart profilierte Künstlerpersönlichkeit immer wieder für Meisterkurse in unserer Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau gewinnen zu können“, sagt Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler. Der Bezirk Oberfranken nehme mit dem Haus Marteau eine wichtige Rolle bei der Aus- und Weiterbildung von Musikstudenten ein. Die Teilnehmer wiederum kämen immer wieder gerne nach Oberfranken, um sich in der einzigartigen Atmosphäre der einstigen Künstlervilla des Geigers Henri Marteau ungestört ihrem Instrument widmen zu können. Der Bezirk habe dabei eine wichtige Aufgabe in der Kulturarbeit übernommen, von der auch die Oberfranken selbst durch hochkarätige öffentliche Konzerte mit renommierten Musikern profitieren.

Das Abschlusskonzert des Meisterkurses für Klavier mit Professor Arnulf von Arnim in Haus Marteau findet am 24. Februar 2017 um 19 Uhr in Haus Marteau, Lobensteiner Straße 4 in 95192 Lichtenberg statt. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse zum Preis von fünf Euro. Weitere Information: www.haus-marteau.de

Abschlusskonzert Meisterkurs für Klavier mit Arnulf von Arnim
24.02.2017, 19 Uhr, Haus Marteau, Lobensteiner Straße 4 in 95192 Lichtenberg
Eintritt: 5 Euro, Tickets gibt es an der Abendkasse


Ansprechpartner:

Dr. Ulrich Wirz
Verwaltungsleiter

Telefon:
Fax:

(09 21) 604-1573
(09 21) 604-1606

 

2007 Bezirk Oberfranken