Die Äsche

Äsche

Die Äsche ist der Leitfisch der Äschenregion. Sie benötigt saubere, sauerstoffreiche Gewässer mit einem vielgestalten Untergrund. Negativ wirken sich Sedimenteinträge, die zur Verschlammung von Gewässerabschnitten fürhen, aus. Weiter gefährdet auch der Fraßdruck des Kormorans besonders in den Wintermonaten die heimischen Äschenbestände.

In Aufseß werden Äschen nicht gezüchtet sondern nur vermehrt. Die genetische Basis sind die Fische aus der Aufseß. Die Laichfische werden vor der Laichzeit elektrisch Abgefischt und nach dem Abstreifen zurückgesetzt. Die aus den Eiern erzeugten Fische werden in einem Besatzprogramm des Bezirksfischereiverbandes Oberfranken in geeignete Gewässer ausgesetzt.

 

 

 

2007 Bezirk Oberfranken