Lehranstalt für Fischerei des Bezirks Oberfranken in Aufseß

Fischzuchtanlage der Lehranstalt für Fischerei in Aufsess

Die Fachberatung für Fischerei betreibt in der Fränkischen Schweiz im Städtedreieck Bayreuth-Bamberg-Forchheim die Lehranstalt für Fischerei Aufseß. Diese Einrichtung hat sich seit ihrer Einrichtung im Jahr 1980 zur zentralen Anlaufstelle für Personen entwickelt die Teichwirtschaft und Fische mit eigenen Augen sehen wollen.

Zum Betrieb gehören

  • Ein Bürogebäude mit Labor
  • Ein Fischbruthaus
  • 6 Freilandrundbecken
  • 10 Forellenteiche
  • 1 großer Naturteich
  • sowie in Bayreuth 2 Karpfenteiche
  • Außerdem die Fischereirechte im Zinnbach und im Mistelbach

Die wesentlichsten Aufgaben des Betriebes sind:

  • Abhaltung von Lehrgängen zur Fortbildung der Fischer und Teichwirte. Hierbei wird besonderer Wert gelegt auf die Verwertung von Fischen (Räucherlehrgänge und Verarbeitungslehrgänge) und die Ausbildung der Gewässerwarte
  • Bearbeitung von fischereilichen Fragen in den Bereich Ökonomie und Ökologie. Ziel ist es darzustellen, dass eine ökologisch verträgliche Nutzung der Gewässer und der Fischbestände die beste Voraussetzung für deren Schutz ist.
  • Mitwirkung bei bzw. Durchführung von Artenschutzmaßnahmen in der Fischerei (z. B. Infektionen von Bachforellenbrütlingen mit Perlmuschelglochidien, Zwischenhälterungen von Fischen die im Rahmen von Wiedereinbürgerungsmaßnahmen verteilt werden.)
  • Mitwirkung bei wissenschaftlichen Untersuchungen. Die anstehenden fischereiliche Fragen werden im wesentlichen in Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth und der Technischen Universität München durchgeführt.
  • Zuchtarbeit bei Salmoniden. Es wird hierbei unterschieden zwischen Fischarten die als Speisefische dem Endverbraucher angeboten werden und Fischarten die im freien Gewässer ausgesetzt werden. Bei der Bachforelle besteht der Laichfischbestand aus dem genetischen Material von Elterntieren aus der Wiesent und der Aufseß.
  • Erhaltung von heimischen Fischarten unter Berücksichtigung spezifischer oberfränkischer Belange. Die derzeitigen Anstrengungen beziehen sich besonders auf die heimische Bachforelle und die heimische Äsche.
  • Erzeugung eines positiven Images für die Fischerei. Der Betrieb in Aufseß ist für jede Bevölkerungsgruppe offen, damit sich die Menschen dort über fischereiliche Fragen informieren können. Dies geschieht insbesondere durch Betriebsführungen und öffentliche Führung für die nicht fischereiliche Bevölkerung.

In der Lehranstalt für Fischerei in Aufsess werden folgende Fischarten gezüchtet:

Aus- und Weiterbildung

Die Lehranstalt für Fischerei betrachtet es auch als Aufgabe den fischereilichen Nachwuchs qualifiziert auszubilden. Hierfür stehen in der Lehranstalt für Fischerei 3 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Weiterhin arbeiten ständig Praktikanten von Universitäten und sonstigen Einrichtungen in der Lehranstalt für Fischerei mit, um sich über fischereiliche Fragen und Probleme zu informieren.

Kontakt

Lehranstalt für Fischerei in Aufseß
Ronny Seyfried
Betriebsleiter
Draisendorfer Str. 174
91347 Aufseß
Telefon : (0 91 98) 3 40
Fax: (0 91 98) 3 50

2007 Bezirk Oberfranken