Kultur- und Heimatpflege

Der Obermainkreis (1836)

Aufgabe der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks ist es, sich für die Erhaltung, Erforschung, Pflege, Vermittlung, Verbreitung und Entwicklung des oberfränkischen Kulturgutes einzusetzen. Dabei konzentriert sich die Arbeit der Kultur- und Heimatpflege auf die oberfränkische Geschichte und ihre Zeugnisse (Bau- und Bodendenkmäler), auf die Museen und Sammlungen, Archive und Bibliotheken, die Musik und den Tanz, die Tracht, das Schauspiel und die Mundart, ohne weitere Ausdrucksformen kulturellen Schaffens der Region auszuschließen. Zu ihren Aufgabenfeldern zählt weiterhin die Mitwirkung bei Denkmalschutz und Denkmalpflege, beim Landschaftsschutz sowie bei Fragen der Flurbereinigung und der Dorferneuerung, in mehreren Fällen als Träger öffentlicher Belange.

Die Kultur- und Heimatpflege hat nicht nur den Bezirkstag und die Verwaltung des Bezirks zu beraten, sondern ebenso die in den genannten Bereichen tätigen, oft ehrenamtlich wirkenden Personen und Institutionen. Die Beratung erfolgt in Form von persönlichen Gesprächen, von Vorträgen und von Seminaren. Hinzu kommen die Herausgabe eigener und fremder Veröffentlichungen, die Abfassung und Anregung von Arbeiten zu den genannten Themen, die Förderung, Organisation und Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen.

Wichtige Partner für die hauptamtlichen Mitarbeiter der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks sind die ehrenamtlichen Heimatpfleger der Landkreise, Kreisfreien Städte und Großen Kreisstädte und der Bayerischen Landesverein für Heimatpflege.

 

Termine

Kontakt

Bezirk Oberfranken
Kultur- und Heimatpflege
Prof. Dr. Günter Dippold
Ludwigstraße 20
95444 Bayreuth
Tel: (09 21) 6 04-14 51
Fax: (09 21) 6 04-17 97

2007 Bezirk Oberfranken