Museumswesen

Vom Flachs zum Leinenwebstuhl

Oberfranken ist eine Region mit besonders vielen Museen, die zum größten Teil von Kommunen, aber auch vom Freistaat Bayern, von Vereinen und Privatpersonen getragen werden. Für sie alle ist der Bezirk dabei ein wichtiger Partner. Der Bezirk Oberfranken betreibt das Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte in Bayreuth.

Als Mitglied eines Zweckverbandes ist er am Oberfränkischen Bauernhofmuseum Kleinlosnitz und am Deutschen Dampflokomotivmuseum Neuenmarkt beteiligt.

Bauernmuseum Kleinlosnitz, Landkreis Hof

Im Rahmen einer Zweckvereinbarung unterstützt der Bezirk die Arbeit des Gerätemuseums des Coburger Landes in Ahorn und des Deutsch-Deutschen Museums in Mödlareuth. Zehn weitere Museen fördert der Bezirk durch Zuschüsse für Sonderausstellungen, Veröffentlichungen, Forschungen, Ankäufe und Restaurierungen. Die Mitarbeiter der Kultur- und Heimatpflege beraten nach Möglichkeit jedes oberfränkische Museum, das dies wünscht.

In enger Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft oberfränkischer Museen und Sammlungen e. V. werden Arbeitstagungen für Museumsleiter und -mitarbeiter veranstaltet. Durch die Veröffentlichung eines Führers, in dem auch kleinste Einrichtungen aufgeführt sind, wirbt der Bezirk für die reiche Museumslandschaft bei Einheimischen und Fremden.

 

2007 Bezirk Oberfranken