Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Kultur
| 19. Oktober 2020

Herbstferienprogramm im Museum

für bäuerliche Arbeitsgeräte

Ab dem 2. November startet das abwechslungsreiche Programm, welches sich an Kinder ab 10 Jahren richtet

Zu sehen ist eine Laterne und Utensilien.
Der Workshop ‚Nachts im Museum‘ richtet sich an Entdecker, die sich mit Taschenlampen in der Ausstellung auf die Suche nach Gegenständen aus einer Zeit machen, in der es noch keine Elektrizität gab. (Foto: Johannes Kempf)

Aufgrund der großen Resonanz auf das Sommerferienprogramm bietet das Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte in Bayreuth auch in den Herbstferien Aktionen für Kinder an. Ab dem 2. November startet das abwechslungsreiche Programm, welches sich an Kinder ab 10 Jahren richtet. Anhand von Mitmachaktionen und Führungen können sie unterschiedliche Aspekte der Ausstellung kennenlernen und anschließend selbst alte Handwerkstechniken ausprobieren. Insgesamt werden 10 Termine an Vor- und Nachmittagen und zwei Termine in den Abendstunden angeboten, zu denen Eltern ihre Kinder der Aufsicht des Museumspersonals überlassen können.

„Nachdem wir uns in den Sommerferien gezielt an Familien gerichtet haben, bieten wir nun Aktionen an, bei denen Kinder für einige Stunden in kleinen Gruppen betreut werden und dabei vor allem durch das selber Ausprobieren mit Spaß lernen können. Ihre Eltern können derweil die Gelegenheit nutzen und vielleicht schon die ersten Weihnachtseinkäufe entspannt erledigen“, erklärt Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Der Workshop ‚Nachts im Museum‘ richtet sich an mutige Entdecker, die sich mit Taschenlampen in der Ausstellung auf die Suche nach Gegenständen aus einer Zeit machen, in der es noch keine Elektrizität gab. Anschließend können verschiedene alte Beleuchtungsmöglichkeiten wie der Kienspan ausprobiert und Teelichter aus Bienenwachs gegossen werden. An Kinder, die Spaß an kreativen Ideen haben, richtet sich der Workshop ‚Das phantastische Museum‘. Dabei werden lustige Anleitungen zu sonderbaren Gerätschaften aus der Ausstellung geschrieben und mit Collagen aus Papier, Farben und Stempeln illustriert. Der Frage, wie viel Arbeit dahintersteckt, bis aus einer Woll- oder Pflanzenfaser ein Kleidungsstück wird, kann im Workshop ‚Vom Schaf zur Handytasche‘ auf den Grund gegangen werden. Nach einer Spurensuche in der Ausstellung kann das Spinnen mit der Handspindel ausprobiert und eine coole Handytasche gefilzt werden.

Während des Ferienprogramms ist die Einhaltung der derzeitigen Corona-Schutzbestimmungen gewährleistet. Die Teilnehmenden können jederzeit Abstand halten und werden gebeten, eine Maske mitzubringen. Da nur begrenzte Plätze angeboten werden können, wird um telefonische Voranmeldung gebeten. Die Aktionen finden tagsüber zwischen 10 und 13 Uhr beziehungsweise 14 und 17 Uhr statt und in den Abendstunden von 19 bis 21 Uhr. Die Kosten für einen Workshop betragen 8,00 Euro pro Kind. Gebucht werden können die einzelnen Programme unter der Nummer 0921 7846-1436 oder -1437. Besucher abseits des Ferienprogramms können das Museum ebenfalls nur nach Voranmeldung besichtigen. Weitere Informationen unter: https://www.bezirk-oberfranken.de/kultur/museum-fuer-baeuerliche-arbeitsgeraete/herbstferienprogramm/


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt