Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Bezirk
| 05. Oktober 2018

Ein Garant für die kulturelle Lebendigkeit Oberfrankens

Nicolaus Richter ausgezeichnet

Das Bild zeigt von links: Bürgermeister Thomas Ebersberger, Nicolaus Richter, Gerti Richter, Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und Bezirksrat Dr. Stefan Specht.
Verleihung der Ehrenmedaille im ZENTRUM in Bayreuth: (v.li.) Bürgermeister Thomas Ebersberger, Nicolaus Richter, Gerti Richter, Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und Bezirksrat Dr. Stefan Specht. (Foto: Sabine Heid)

Nicolaus Richter aus Mistelbach wurde am Donnerstag mit der Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken in Silber ausgezeichnet. Seit über drei Jahrzehnten prägt er durch sein vielfältiges Engagement das Bayreuther Kulturleben. „Mit Ihrer Arbeit haben Sie dazu beigetragen, den Ruf Oberfrankens als Region von Kunst und Kultur europaweit zu festigen“, so Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler in seiner Laudatio.

Im Rahmen einer kleinen Feier im Zentrum überreichte Denzler die Medaille an Nicolaus Richter und gab einen Einblick in sein vielfältiges Wirken. „Als erfahrener Musiker und Dirigent setzten Sie viele Akzente im Bayreuther Kulturleben“, so der Bezirkstagspräsident.

Mit gerade einmal 26 Jahren kam der studierte Violinist in das Festspielorchester nach Bayreuth. 1982 wurde Nicolaus Richter Leiter der Städtischen Musikschule und führte diese in den 33 Jahren bis zu seiner Pensionierung beispielhaft. „Sie haben die Einrichtung übernommen, als sie noch in den Kinderschuhen steckte, unter Ihrer Leitung ist sie ‚erwachsen‘ geworden“, so Denzler. Durch den Umzug in die Brandenburger Straße und die Errichtung des Richard-Wagner-Saals wuchs die Musikschule und eröffnete so mehr Kindern die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen. Die Schülerzahlen stiegen von 250 auf rund 800 Schüler. 

Musikalische Bildung zur Lebensaufgabe gemacht

„Sie haben sich die musikalische Bildung der jungen Generation zur Lebensaufgabe gemacht“, stellte Denzler mit Blick auf die zahlreichen Tätigkeiten des Geehrten fest. Besonders beeindruckend sei das ehrenamtliche Engagement Richters für das Deutsch-Französische Forum junger Kunst, das 1988 in Bayreuth ins Leben gerufen wurde. Von Beginn an ist Richter hier als Musikalischer Leiter tätig und dirigiert bis heute das erfolgreiche Orchesterprojekt. Die Musiker im Alter von 18-30 Jahren proben in Bayreuth und geben anschließend Konzerte in Straßbourg, Paris, Berlin und Bayreuth. „Mit Ihrem Projekt bieten Sie jungen Menschen aus die Möglichkeit zum interkulturellen Dialog, mit der Musik als verbindendes Element.“ So entstünden Kontakte und Freundschaften über Grenzen hinweg. 

Daneben war Richter mehr als drei Jahrzehnte ehrenamtlicher Juror beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf regionaler, Landes- und Bundesebene.

Ob Meisterkurse in der Musikbegegnungsstätte Haus Marteau, Lehraufträge in Budapest und Straßbourg oder die Mitarbeit an der „Kinderoper der Bayreuther Festspiele“ – immer wieder stand die Vermittlung von Musik an junge Menschen im Mittelpunkt seines Wirkens. Viele Jahre war Richter auch Vorstand des „Internationalen Jugend-Festspieltreffens Bayreuth“. 

2010 wurde Richter zum Kulturbeauftragten der Stadt Bayreuth ernannt und zeichnete in dieser Funktion verantwortlich für das Liszt-Jubiläum (2011) und für das Wagner-Jubiläum (2013). Bis heute ist Richter im Vorstand des ZENTRUMs in Bayreuth aktiv, er ist 1. Vorsitzender des Richard-Wagner-Verbandes und auch 1. Vizepräsident des Richard-Wagner-Verbandes international. Bei der Medaillenübergabe bedankte sich Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler abschließend bei Richter für sein Engagement: „Ihr Wirken hat eine Strahlkraft, weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Menschen wie Ihnen verdankt unsere Region ihre kulturelle Lebendigkeit.“

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt