Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Fischerei
| 20. August 2021

Fischartenschutz: Internationaler

Tag des Fisches

Der internationale "Fisch-Feiertag" findet jedes Jahr am 22. August statt

Zu sehen sind viele kleine Fische.
Äschen werden speziell für das Artenhilfsprogramme in der Lehranstalt aufgezogen und in die Bäche und Flüsse Oberfrankens zur Stützung der Fischbestände ausgesetzt. (Foto: Bezirk Oberfranken)

Der Tag des Fisches findet seit 2007 jedes Jahr am 22. August statt. Das Ziel dieses Gedenktages ist es, für den Schutz aller Fischarten zu sensibilisieren und bedrohte Fischarten in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Dieser internationale „Fisch-Feiertag“ ist somit ein passender Anlass, um unsere heimische Fischwelt in den Mittelpunkt zu stellen.

„Fische sind faszinierende Lebewesen. Einige von ihnen wandern über hunderte von Kilometern zu ihren Laichgründen. Sie brauchen mehr denn je intakte Lebensräume und deswegen engagiert sich der Bezirk Oberfranken mit seiner Fachberatung für Fischerei für den Erhalt unserer Gewässer und unterstützt die Wiederansiedlung von bedrohten Fischarten, wie etwa die Äsche“, erläutert Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Dem Bezirk ist es wichtig, auf den Schutz bedrohter Fischarten aufmerksam zu machen und die Öffentlichkeit darüber zu informieren. Am Internationalen Tag des Fisches soll besonders auf die Themen Nachhaltigkeit und Bestandsschutz aufmerksam gemacht werden und die hohe Bedeutung des Fischartenschutzes und der heimischen Teichwirtschaft herausgestellt werden.

Der Bezirk Oberfranken arbeitet hier an Lösungen, wie etwa im Bereich der Verschlammung und Durchgängigkeit von Gewässern, bei der Vergrämung von Fressfeinden, wie dem Otter oder dem Kormoran, sowie am Erhalt und der Förderung der heimischen Teichwirtschaft. All diese Maßnahmen greifen ineinander, um in Oberfranken die heimische Fischwelt zu schützen und zu fördern. Der Bezirk Oberfranken kooperiert hier seit Jahren erfolgreich mit dem Bezirksfischereiverband Oberfranken e. V. im Rahmen von Artenhilfsprogrammen, einer der Schwerpunkte in der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß.

Über 160.000 kleine Fische, vorrangig Bachforellen und Äschen wurden speziell für diese Artenhilfsprogramme in der Lehranstalt aufgezogen und traten im Frühsommer ihre Reise in die Bäche und Flüsse Oberfrankens an, um dort die Fischbestände im Rahmen des Artenhilfsprogramms zu stützen und somit den Fischartenschutz zu stärken.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 104
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt