Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Gesundheit
| 28. Juni 2017

Goldkehlchen geben Konzert

Das Bandura-Quintett aus der Ukraine ist am 25. Juli in Bayreuth zu Gast

Die vier Sängerinnen des Goldkehlchen-Quintetts
Das Bandura-Goldkehlchen Quintett stammt aus Lemberg in der Ukraine. (Foto: GeBO)

Das Bezirkskrankenhaus Bayreuth lädt am Dienstag, 25.07.2017 um 18:30 Uhr zu einem Konzert des „Bandura-Goldkehlchen-Quintett“ aus Lemberg/Ukraine ein. Das Konzert findet in der Kirche auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses am Nordring 2 statt.

Das Ensemble wurde zunächst als Quartett im Jahr 2000 in Liviv (Lemberg) in der Ukraine von vier hochbegabten Absolventinnen der berühmten Lyssenko-Musikakademie gegründet. Das Quartett wurde 2017 durch Andrij Kushnir (Geige) zum Quintett erweitert.

Die Musiker widmen sich neben der Interpretation ukrainischer Folklore besonders auch der Klassik. So wurden Werke von Bach, Vivaldi und Schubert für die Bandura und besonders für dieses Quintett instrumentiert. Innerhalb kürzester Zeit entwickelten sich die Goldkehlchen zu einem erfolgreichen und gefragten Ensemble in der Ukraine und Europa. Sie sind Preisträger internationaler Wettbewerbe.

Die Bandura ist das ukrainische Nationalinstrument – ein 65-saitiges altes Zupfinstrument, das zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert entstanden ist. Es erinnert klanglich an ein Cembalo und ist mit der Harfe verwandt. Im 15. und 18. Jahrhundert wurden vor allem Volkslieder, Psalme und Kosakenlieder von der Bandura begleitet. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die Bandura weiter entwickelt, so dass aus einem reinen Begleitinstrument ein wertvolles Konzertinstrument wurde.

Der Eintritt ist frei – Spenden werden gerne entgegengenommen!

Weitere Informationen: www.gebo-med.de

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt