Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Bezirk
| 04. Mai 2018

Goldmedaille für einen Menschen des Ausgleichs

Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler erhält höchste Auszeichnung

Das Bild zeigt den Bezirkstagsvizepräsidenten Andreas Starke mit dem frisch gebackenen Ehrenmedaillenträger Dr. Günther Denzler.
Aus den Händen von Bezirkstagsvizepräsident Andreas Starke erhielt Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken in Gold. (Foto: Christian Porsch)

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde unter Beteiligung zahlreicher oberfränkischer Akteure aus der Kommunalpolitik, Wirtschaft, Kultur, Religion sowie aus dem sozialen Bereich erhielt Dr. Günther Denzler heute die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken. Der amtierende Bezirkstagspräsident ist damit erst die dritte Person, die für ihr herausragendes Engagement für Oberfranken mit dieser Auszeichnung geehrt wurde.

In seiner Laudatio hob der Bamberger Oberbürgermeister, Andreas Starke, in seiner Funktion als oberfränkischer Bezirkstagsvizepräsident die Integrationskraft Denzlers und dessen Fähigkeit zur Vertrauensbildung heraus. „Du hast niemanden ausgegrenzt. Ganz im Gegenteil: Dir ist es zu verdanken, dass wir im oberfränkischen Bezirkstag ein konstruktives Klima zur Bewältigung der uns übertragenen Aufgaben haben. Es ist Dir gelungen, Parteigrenzen zu überwinden“, verdeutlichte Starke den einenden Politikstil des Bezirkstagspräsidenten Dr. Günther Denzler.

Geradlinig, verlässlich, konsequent

Denzler sei immer geradlinig, verlässlich und konsequent, manchmal vielleicht etwas ungeduldig, beschrieb Starke den Charakter des Pödeldorfers (Landkreis Bamberg). In einem kurzen Rückblick streifte Starke die vielfältigen Verdienste Denzlers in den Aufgabenbereichen des Bezirks Oberfranken: Soziales, psychische Gesundheit, Kultur- und Heimatpflege, Landwirtschaft und Fischerei. Der Bezirk sei das „soziale Gesicht“ Oberfrankens und zuständig für rund 16.000 Menschen mit Behinderung oder pflegebedürftige Menschen. „Du kennst beinahe jede soziale Einrichtung in Oberfranken und hast viele auch selbst besucht. So ist es Dir möglich geworden, selbst mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und nach tragfähigen Lösungen zu suchen“, unterstrich Starke. Trotz der vielen Investitionen konnte der Bezirk Oberfranken in der Amtszeit Denzlers die Schulden von rund 28 Millionen Euro komplett zurückfahren. Zugleich habe Oberfranken den niedrigsten Hebesatz zur Bezirksumlage aller bayerischen Bezirke.

Diese kommunalfreundliche Politik unterstrich auch Josef Mederer, Präsident des Bayerischen Bezirketages, in seinem Grußwort. Die Ehrenmedaille in Gold sei die Krönung der 15jährigen Amtszeit Denzlers als Bezirkstagspräsident und eine hohe Auszeichnung für dessen Leistungen im sozialen Bereich. Auch Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz reihte sich mit einem Grußwort in die Gratulantenschar ein. „Dein Mut, Entscheidungen zu treffen, Deine Geradlinigkeit und Deine vorausschauende Politik sind vorbildlich. Du hast in den zurückliegenden Jahren die Identität Oberfrankens mitgestaltet“, lobte die Regierungspräsidentin, die sich für die gute Zusammenarbeit zwischen Bezirk und Bezirksregierung bedankte.

Interessante Zeit 

Sichtlich beeindruckt von den zahlreichen Glückwünschen dankte Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler seinen Mitstreitern im Bezirkstag und seinen Mitarbeitern in der Bezirksverwaltung. Die zurückliegenden 24 Jahre, in denen Denzler zunächst als Bezirksrat und dann als Bezirkstagspräsident wirkte, seien eine interessante Zeit gewesen. „Ich war stets darum bemüht einen Ausgleich der Interessen des Bezirks auf der einen Seite und unserer oberfränkischen Kommunen als Umlagenzahler auf der anderen Seite zu finden. Unsere Politik war stets verlässlich und kommunalfreundlich. Und: Ich war stets davon überzeugt, dass in der Politik nur das kurzfristig richtig ist, was auch auf lange Sicht richtig ist“, offenbarte Denzler sein Politikverständnis, das seiner Meinung nach in der großen Politik heute etwas abhandengekommen zu sein scheint. 

Nachdem Denzler sich nicht mehr zur Wahl für den Bezirkstag stellt, freue er sich ab Oktober nun mehr Zeit für seine Frau Sonja, seine Familie, seine Enkelkinder Anna und Alexander, seine Freunde und seinen Hund Harly zu haben. Zudem freue er sich, gute Bücher anstatt der vielen Fachliteratur lesen zu können. „Es ist für mich ein schönes Gefühl, nun bald die Hände in den Schoß legen zu dürfen und aus der zweiten Reihe zu erleben, wie sich Oberfranken positiv weiterentwickelt. Mit einem neuen Bezirkstagspräsidenten oder einer neuen Bezirkstagspräsidentin und mit unserer hoch engagierten Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz“, so Denzler zum Abschluss seiner Dankesrede.

Ehrenmedaille in Gold

Der Bezirkstag von Oberfranken sprach sich einstimmig für die Verleihung der Ehrenmedaille in Gold an Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler aus. Die Ehrenmedaille in Gold ist die höchste Auszeichnung des Bezirks Oberfranken. Sie kann nur an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich um Oberfranken besonders hohe Verdienste erworben haben. Derzeit gibt es keinen lebenden Träger der Ehrenmedaille in Gold. Bisherige Träger der Ehrenmedaille in Gold waren die beiden bereits verstorbenen Bezirkstagspräsidenten Hans Rollwagen (1954-1962) und Anton Hergenröder (1962-1982).

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt