Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Kultur
| 22. Januar 2021

Haus Marteau gratuliert

Ingolf Turban zu Auszeichnung

Der Violinist erhält den "International Classical Music Award"

Das Bild zeigt Ingolf Turban. Er sitzt in Haus Marteau an einem Tisch, auf dem eine Geige liegt.
Der Violinist Prof. Ingolf Turban ist seit vielen Jahren Dozent in Haus Marteau. (Foto: Frank Wunderatsch)

Die «International Classical Music Awards» zählen zu den großen Auszeichnungen für klassische Musik in Europa. Zu den Preisträgern zählt 2021 der renommierte Geiger Prof. Ingolf Turban, seit vielen Jahren Dozent in Haus Marteau.

„Turban ist einer der bekanntesten Geiger unserer Zeit“, schreibt die Jury, bestehend aus Musikjournalisten und -kritikern.

In einem sehr breiten und oft selten gespielten Repertoire werden seine Interpretationen für ihre technische Leistung und ihre hohe Kommunikationsqualität gelobt, heißt es weiter.

„Wir beglückwünschen Prof. Turban zu dieser Auszeichnung, die einen großen Qualitätsbeweis für seine großartige und unermüdliche Arbeit darstellt. Dass unser langjähriger Haus Marteau-Dozent jetzt mit dem Sonderpreis der ICMA ausgezeichnet wird, freut uns sehr“, gratuliert Bezirkstagspräsident Henry Schramm.  

Nicht zuletzt bezieht sich die Auszeichnung auch auf die herausragenden pädagogischen Qualitäten von Prof. Turban „als virtuoser Künstler (…) auch ein renommierter Lehrer, der seine Fähigkeiten mit der jüngeren Generation teilen möchte“, so die Jury.

Dabei ist der international renommierte Violinist stets von großer Offenheit geprägt: „Mich interessiert besonders die individuelle Herangehensweise beim Erlernen eines Werkes. Hier kann ich sehr viel von den jungen Persönlichkeiten erfahren und mich dann behutsam in deren Entwicklung einklinken“, sagte er bei seinem jüngsten Meisterkurs im November vergangenen Jahres in Haus Marteau.

Besonders fasziniert ist Turban von der großen Vielfalt, auf die er bei seinen Kursen in der Internationalen Musikbegegnungsstätte in Lichtenberg  trifft: „Von verzweifelt Rat suchenden bis zur Weltklassepodiumspersönlichkeit. Sehr spannend und stets neu überraschend!“ Sein guter Rat an junge Künstler lautet: Niemanden kopieren, sondern die allmähliche Entdeckungsreise zu sich selbst riskieren!

Seit 2009 gehört Ingolf Turban zur Dozentenriege von Haus Marteau. Turbans enger Verbindung zum Komponisten Henri Marteau und zur heutigen Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau ist es zu verdanken, dass er mit seinen Studenten jüngst die 24 Capricen, eine der bekanntesten Kompositionen  von Henri Marteau, neu eingespielt hat. Ingolf Turban ist bereits als junger Student von Prof. Dr. Günther Weiß, dem ersten Künstlerischen Leiter von Haus Marteau, auf diese 24 Capricen aufmerksam gemacht worden. Immer wieder hatte er einzelne dieser Stücke in seinen Konzerten gespielt. Demnächst erscheint auch eine Doppel-CD von ihm zusammen mit seinen Studenten.

Prof. Turban ist in Lichtenberg wieder im Herbst in einem Meisterkurs zu erleben: vom 25. bis 29. Oktober 2021.  


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 104
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt