Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Kultur
| 13. Juli 2018

Klaviermagier zu Gast in Oberfranken

Das Bild zeigt eine Nahaufnahme eines Klaviers. Es sind die schwarz-weißen Tasten zu sehen.
Bernd Glemser gehört zu den weltweit gefragtesten Pianisten der Gegenwart: Am 26. Juli tritt er mit seinen Meisterschülern in Bad Steben aus. (Foto: Bezirk Oberfranken)

Bernd Glemser gehört zu den weltweit gefragtesten Pianisten der Gegenwart. Am Donnerstag, 26. Juli tritt er mit seinen Meisterschülern von Haus Marteau um 19 Uhr im Großen Kurhaussaal in Bad Steben auf.

Die Teilnehmer des Meisterkurses für Klavier geben dieses Konzert zum Abschluss ihres Kurses. Die jungen Pianisten kommen aus Taiwan, Südkorea, Australien und natürlich auch aus Deutschland.

Bernd Glemser erlebte einen geradezu kometenhaften Aufstieg am Pianistenhimmel. Als Schüler von Vitalij Margulis gewann er ab 1981 hintereinander 17 internationale Musikwettbewerbe. Ein zweiter Superlativ:  Noch als immatrikulierter Studierender wurde er 1989 mit erst 27 Jahren zum damals jüngsten Professor an die Hochschule für Musik Saar nach Saarbrücken berufen. Seit 1996 ist er Professor an der Hochschule für Musik Würzburg.

Umfangreiches Repertoire

Konzertreisen führten ihn quer durch Europa, die USA, Kanada, Südamerika, Asien, Australien und nach Neuseeland. Solist war er unter anderem beim Philadelphia Orchestra und dem Gewandhausorchester Leipzig.

Sein Repertoire reicht vom Barock bis zur Neuen Musik. Für sein künstlerisches Wirken erhielt Glemser zahlreiche Auszeichnungen, so 1992 den Andor Foldes-Preis, 1993 in Zürich den Europäischen Pianisten-Preis. 2003 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz, 2006 der Kunstpreis der Stadt Würzburg und 2012 der Kulturpreis der E.ON Bayern AG verliehen.

Die Teilnehmer des Meisterkurses in der Internationalen Musikbegeg­nungsstätte des Bezirks Oberfranken setzen sich in der Kurswoche unter seiner Anleitung mit Klavierwerken aller Stilepochen auseinander. Die Ergebnisse dieser intensiven Arbeit präsentieren sie im Großen Kurhaussaal. Eintrittskarten gibt es für 9 Euro an der Abendkasse (8 Euro mit Gästekarte). 

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt