Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Gesundheit
| 11. Juni 2021

Psychiatrische Hilfe in der

polnischen Ambulanz

Wenn einem die Sprache fehlt...

Eine Frau mit orangen kurzen Haaren. Sie trägt eine grün-schwarze Jacke sowie eine grüne Kette und Ohrringe.
Die Leitende Ärztin der Polnischen Ambulanz ist Joanna Stich. (Foto: Hagen Lehmann)

Stellen Sie sich vor, Sie wären in einem fremden Land, sprechen aber die dortige Sprache nicht oder nur sehr brüchig. Was tun, wenn man eine psychiatrische Krise durchlebt und einen Arzt benötigt? Wie erklärt man seine Lage, wenn man die Sprache nicht beherrscht? Für polnisch sprechende Menschen, die psychiatrische Hilfe benötigen, gibt es in Bayreuth eine Lösung – die polnische Ambulanz am Bezirkskrankenhaus Bayreuth.

Die polnische Ambulanz leitet eine gebürtige Polin, die Ärztin Joanna Stich. Sie hilft polnisch sprechenden Menschen, die psychisch beeinträchtigt oder krank sind. Der Bedarf wird immer größer. Deswegen wird das Behandlungsangebot der polnischen Ambulanz nun erweitert.

An zwei bis drei Mittwochvormittagen im Monat können sich Betroffene von 8.15 Uhr bis 14.15 Uhr – oder je nach Bedarf länger – an Joanna Stich wenden. Unterstützung erhält sie von einer polnisch sprechenden Gesundheits- und Krankenpflegerin. Die Anmeldung kann entweder tagsüber telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Eine Terminvereinbarung ist auch direkt in der psychiatrischen Institutsambulanz des Bezirkskrankenhauses möglich.

Bedarfsweise kann eine telefonische Sprechstunde angeboten werden. Neben Diagnostik und psychiatrischer und psychotherapeutischer Behandlung bekommen polnisch sprechende Patienten hier auch Hilfen zur Lebens- und Krankheitsbewältigung an die Hand.

Mit diesem individuellen Angebot am Bezirkskrankenhaus Bayreuth trägt man also nicht nur zur psychischen Gesundheit bei. Es werden vor allem Sprachbarrieren überwunden, die es einem oft schwermachen, offen über Gefühle und Gedanken zu sprechen. Immerhin spricht und versteht man am besten in seiner eigenen Muttersprache.

Kontakt:

Psychiatrische Institutsambulanz

Telefon: 0921 283-5600

E-Mail: ambulanz@gebo-med.de oder joanna.stich@gebo-med.de


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 104
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt