Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Gesundheit
| 18. September 2020

75 Prozent Förderung für den

Neubau der H-Station

Aufgrund der hohen Nachfragen werden die Station und die tagesklinischen Plätze erweitert

Zu sehen ist ein behindertes Kind in einem Rollstuhl und ein Pfleger.
Die H-Station des Bezirkskrankenhauses Bayreuth ist ein wichtiger Partner der Behinderteneinrichtungen Oberfrankens. (Foto: Jaren Wicklund/Fotolia.com)

Der Ministerrat hat am 14.09.2020 eine Förderung von 7,5 Millionen Euro für den Ersatzneubau des heilpädagogischen Bereichs am Bezirkskrankenhaus Bayreuth beschlossen. Den Eigenanteil von 2,5 Millionen Euro für das zehn Millionenprojekt werden GeBO und Bezirk Oberfranken zu gleichen Teilen tragen.

„Der Neubau der H-Station ist ein wichtiger Faktor, um den Versorgungsauftrag für die Gesellschaft weiterhin gewährleisten zu können. Die 75 prozentige Förderung ist hierbei ein wichtiges Signal aus dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Ich möchte mich in diesem Zusammenhang auch nochmal herzlich bei Frau Staatsministerin Melanie Huml für die gute Zusammenarbeit bedanken“, zeigt sich der oberfränkische Bezirkstagspräsident Henry Schramm sehr erfreut.

Auf der H-Station (Heilpädagogischer Bereich) des Bezirkskrankenhauses Bayreuth werden geistig behinderte Patienten mit psychischen Erkrankungen behandelt. Diese kommen nahezu ausschließlich aus Behinderteneinrichtungen. Bei auftretenden Krisen werden die Patienten von den jeweiligen Einrichtungen nach Bayreuth verlegt, auf der Station behandelt und medikamentös neu eingestellt. Von mehreren Wochen bis zu einem halben Jahr dauern die Aufenthalte an. Die H-Station des Bezirkskrankenhauses Bayreuth ist damit ein wichtiger Partner der Behinderteneinrichtungen Oberfrankens.

Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Station von zwölf auf 20 Betten erweitert. Für die tagesklinische Betreuung werden künftig acht statt sechs tagesklinische Plätze zur Verfügung stehen. Das medizinische Konzept berücksichtigt den besonderen Betreuungsbedarf der Patientengruppe. Der hohe Anteil von Einzelzimmern sowie die behindertengerechten Raumgrößen werden in einem zweigeschossigen Gebäude umgesetzt, das sich harmonisch in die Hangsituation integriert.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt