Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Eine Lehrerin unterrichtet zwei Schülerinnen in der Klinikschule Oberfranken.
In der Klinikschule Oberfranken werden schulpflichtige Schülerinnen und Schüler, die krankheitsbedingt nicht am Unterricht ihrer Stammschule teilnehmen können, unterrichtet. (Foto: Hagen Lehmann/GeBO)

Kontakt

Klinikschule Oberfranken
Nordring 2
95445 Bayreuth

Sonderschulrektor
Norbert Römer
Telefon: 0921 7847-250
Fax: 0921 7847-253
E-Mail-Kontakt
http://www.klinikschule-oberfranken.de/

Die Klinikschule Oberfranken unterrichtet schulpflichtige Schülerinnen und Schüler, die krankheitsbedingt nicht am Unterricht ihrer Stammschule teilnehmen können. Mit der Aufrechterhaltung ihrer Schülerrolle können sie ein Stück Normalität erleben und darin Struktur, Halt und Perspektive erfahren.

Unsere Schülerinnen und Schüler befinden sich während ihres Klinikaufenthalts in einer erschwerten Lebenssituation und Lernsituation. Sie haben auch als Patientinnen und Patienten Anspruch auf Bildung und Erziehung. Die Klinikschule Oberfranken gehört als staatliche Schule für Kranke einer eigenständigen Schulart an (Art. 6 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungswesen und Unterrichtswesen). Sachaufwandsträger ist der Bezirk Oberfranken. 

Die Klinikschule Oberfranken erfüllt mit ihrem Mobilen Sonderpädagogischen Dienst einen Beratungsauftrag zur schulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit autistischen Verhaltensweisen. 

Passgenauer Unterricht

Umfang, Zeitpunkt und Inhalte des Unterrichts richten sich nach den Klinikabläufen, der aktuellen gesundheitlichen Verfassung der Schülerin oder des Schülers sowie den personellen Möglichkeiten an unseren jeweiligen Schulorten Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof. Die Kinder und Jugendlichen bleiben Schülerinnen und Schüler der bisher besuchten Schulart und Schule. Ein besonderes Aufnahmeverfahren oder Überweisungsverfahren in die Klinikschule findet nicht statt.

Unsere Lehrkräfte wollen dazu beitragen, dass

  • die schulische Lernbereitschaft erhalten bleibt oder wiederhergestellt wird.
  • trotz herabgesetzter Belastbarkeit oder seelischer Krisen Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und Genesungswillen gestärkt werden.
  • der Anschluss an wichtige Fächer, wie zum Beispiel Deutsch, Mathematik oder Englisch, nicht verloren geht und die jeweilige Schullaufbahn nach Möglichkeit gehalten werden kann.
  • der Aufbau sozialer und konzentrativer Fähigkeiten unterstützt wird.
  • die Verbindung zur Stammschule nicht abreißt.
  • eine Wiedereingliederung in den normalen Schulbetrieb erfolgen kann.