Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Kleiner Junge sitzt vor einem Heft im Gras und schaut in die Kamera.
Buchbare Programme am Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte (Foto: Halfpoint/stock.adobe.com)

Standort

Bezirk Oberfranken
Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte
Adolf-Wächter-Straße 17
95447 Bayreuth

Telefon: 0921 7846-1430
Fax: 0921 7846-91430
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt

Das Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte bietet diese Sommerferien ein Familien- und Kinderprogramm an.

Sommerferienprogramm

2. August bis 10. September 2021

Familienprogramm

Ringelblumensalbe (Foto: Johannes Kempf)

Unser Familienprogramm umfasst acht unterschiedliche Museumsrallyes, welche sich thematisch mit dem Leben auf dem Land oder der technischen Entwicklung landwirtschaftlicher Geräte beschäftigen. Zu den Rallyes kann ein praktischer Workshop mit Kurzführung dazugebucht werden. Mit der Herstellung von Samenbomben und selbstgemachter Ringelblumensalbe stehen in diesem Jahr unser Heilkräutergarten und die Insektenweiden im Fokus. Das zweistündige Programm wird vom 2. August bis 10. September angeboten und richtet sich insbesondere an Familien mit Kindern zwischen vier und 14 Jahren.

Die zweistündigen Slots zwischen 10 und 17 Uhr sind von Montag bis Freitag buchbar. Im gebuchten Zeitraum steht das Museum jeweils der einzelnen Familie exklusiv zur Verfügung.

Kosten: Kostenfrei
Buchbare Slots: Montag bis Freitag jeweils 10 – 12, 12:30 – 14:30, 15 – 17 Uhr
Buchung unter 0921 7846-1436 oder -1437

Kinderprogramm (ab 9 Jahren)

In diesem Jahr wurde auch ein gesondertes Kinderferienprogramm entwickelt, für das Kinder ab 9 Jahren angemeldet werden können. Es handelt sich dabei um vier spannende Aktionen, die sich zum Beispiel mit der Herstellung eigener Wachsmalstifte oder dem Ausprobieren einer alten fotografischen Technik beschäftigen. Die Workshoptermine dafür finden jeweils Dienstag und Donnerstag statt. An drei Terminen haben Kinder zusätzlich die Möglichkeit, das Museum im Dunkeln zu erkunden und alte Beleuchtungsmöglichkeiten zu testen.

Kosten: Kostenfrei
Termine jeweils Dienstag und Donnerstag
Max. 5 Teilnehmende
Buchung unter 0921 7846-1436 oder -1437

Die Wiesendruckerei

Die Naturstiftfabrik

Vom Schaf zur Handytasche

Nachts im Museum

Die Wiesendruckerei

Auf einer weißen Unterlage liegen verschiedene Wildblumen und quer darüber ein Aquarellpapier mit einem Blütenbild im Blaudruckverfahren.
Die Wiesendruckerei (Foto: Johannes Kempf)

Workshop

Mit einer alten fotografischen Technik könnt ihr echte Kunstwerke gestalten, indem ihr unsere Insektenweide auf Papier belichtet.

Kosten: Kostenfrei
Termine 3.8, 12.8 und 24.8 jeweils 15 – 17 Uhr
Max. 5 Teilnehmende
Buchung unter 0921 7846-1436 oder -1437

Die Naturstiftfabrik

Zu sehen sind mehrere aus Holz gefertigte Wachsmalstifte, ein grüner Zweig, ein Glas Tusche mit einer geschnitzten Feder und ein bemaltes zerknülltes Papier, auf dem „Lernwerkstatt“ steht.
Die Naturstiftfabrik (Foto: Johannes Kempf)

Workshop

In unserem Garten wachsen Stifte und Pinsel! Wir zeigen euch, wie man Naturmaterialien zum Malen verwendet und gießen mit euch aus Bienenwachs echte Öko-Wachsmalkreiden.

Kosten: Kostenfrei
Termine 5.8, 17.8 und 31.8 jeweils 15 – 17 Uhr
Max. 5 Teilnehmende
Buchung unter 0921 7846-1436 oder -1437

Vom Schaf zur Handytasche

Auf weißem Untergrund liegen Fetzen von grüner und blauer Filzwolle und darauf ist ein Smartphone in einer grauen gefilzten Handytasche drapiert.
Vom Schaf zur Handytasche (Foto: Johannes Kempf)

Workshop

Im Herbst wird es wieder kühler. Damit euer Handy nicht friert, filzen wir mit euch coole Handytaschen aus Schafswolle.

Kosten: Kostenfrei
Termine 10.8, 19.8 jeweils 15 – 17 Uhr
Max. 5 Teilnehmende
Buchung unter 0921 7846-1436 oder -1437

Nachts im Museum

Zu sehen ist eine Frau, die sich in der dunklen Ausstellung des Museums für bäuerliche Arbeitsgeräte befindet. In der Hand hält sie eine Taschenlampe und beleuchtet einen alten Traktor.
Nachts im Museum (Foto: Johannes Kempf)

Workshop

Mit Taschenlampen erkunden wir die Ausstellung und machen uns auf die Suche nach Dingen, die aus einer Zeit stammen, in der es noch kein elektrisches Licht gab. Anschließend testen wir verschiedene alte Beleuchtungsmöglichkeiten wie den Kienspan oder die Petroleumlampe.

Kosten: Kostenfrei
Termine 26.8, 2.9 und 7.9 jeweils 20 – 22 Uhr
Max. 5 Teilnehmende
Buchung unter 0921 7846-1436 oder -1437

Das Hygienekonzept des Museums richtet sich nach der derzeit aktuellen Infektionsschutzverordnung. Über mögliche Änderungen werden die Teilnehmenden informiert.

Ihre Ansprechpartner

Bezirk Oberfranken
Kultur- und Heimatpflege
Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte
Adolf-Wächter-Straße 17
95447 Bayreuth

wissenschaftl. Mitarbeiter
Johannes Kempf
Zimmer:
Telefon: 0921 7846-1436
Fax: 0921 7846-41436
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt

wissenschaftl. Volontärin
Frau Tina Miehe
Zimmer:
Telefon: 0921 7846-1437
Fax: 0921 7846-41437
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt