Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Stoffballen mit bunten Stoffen für Trachten liegen nebeneinander auf einem Verkaufstisch.
Auf dem Oberfränkischen Trachtenmarkt wird jeder fündig, der sich eine Tracht nähen möchte. (Foto: Ulrich Göpfert)

Ihr Ansprechpartner

Bezirk Oberfranken
Bauernmuseum Bamberger Land
Trachtenberatung
Hauptstraße 3
96158 Frensdorf

Trachtenberaterin
Dr. Birgit Jauernig
Zimmer:
Telefon: 09502 8308
Fax: 09502 921866
E-Mail-Kontakt

Alle zwei Jahre am Muttertagswochenende im Mai zieht es Liebhaber der oberfränkischen Tracht und Lebenskultur nach Frensdorf. Am Trachtenmarkt der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken wird jeder fündig, der sich für Trachten interessiert.

Das Angebot der rund 45 Stände reicht von Stoffen, Borten, Knöpfen und Tüchern bis zu handwerklichen Produkten wie Hüten, Blaudruck, Flitterkränzen, Leinenhemden und Filzdesign.

Auch Handarbeitsfans finden hier vieles, was sonst nur schwer erhältlich ist: Stickzubehör, Glasperlen, Garne und Kurzwaren.

Zum Gespräch laden die Informationsstände der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken, der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken und des Fränkische-Schweiz-Vereins ein. Darüber hinaus informiert die Trachtenberatung Oberfranken über Vereinstrachten und individuelle Trachtenkreationen von modern bis traditionell.

Buntes Rahmenprogramm

Neben den textilen Besonderheiten bietet der Markt eine Vielzahl an  fränkischen Spezialitäten: ausgefallene Senfkreationen, Gewürze und Marmeladen, frisches Gemüse von Bamberger Gärtnern, feines Gebäck, Produkte aus Quitten und Erdbeeren, Honig, geräucherte Forellen, Apfelsekt, Obstbrände und vieles mehr.

Neben Trachtenzubehör, kulinarischen Spezialitäten und handwerklichen Erzeugnissen bietet der Oberfränkische Trachten- und Spezialitätenmarkt auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Volksmusik, Trachtenschauen oder Tanzauftritten.

Ursprung in Forchheim

Der heutige Markt hat sich entwickelt aus dem Oberfränkischen Trachtenmarkt, der bis 2006 von einem ehrenamtlichen Arbeitskreis aus Trachtenfreunden, Musikanten und Regionalvermarktern organisiert und auf dem Marktplatz der Stadt Forchheim veranstaltet wurde. Die Initiatorin war Dagmar Rosenbauer aus Kunreuth. Im Jahr 2008 fand der traditionsreiche Markt erstmals im Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf statt, dem Standort der Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken.

Veranstalter ist seit 2013 das Bauernmuseum Bamberger Land.