Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Ein Mähdrescher fährt durch ein Getreidefeld.
75 ha Ackerland werden auf dem Bezirkslehrgut bewirtschaftet (Foto: Monika Hopf)

Ihr Ansprechpartner

Bezirk Oberfranken
Hauptverwaltung
Landwirtschaftliche Lehranstalten
Adolf-Wächter-Straße 39
95447 Bayreuth

Verwaltungsleiter
Horst Simon
Zimmer: 111
Telefon: 0921 7846-1701
Fax: 0921 7846-91700
E-Mail-Kontakt

Das Bezirkslehrgut ist ein Landwirtschaftsbetrieb mit 140 ha Fläche und Teil der Landwirtschaftlichen Lehranstalten. Schwerpunkte sind Ackerbau, Mutterkuhhaltung und Erneuerbare Energien. Zudem werden jedes Jahr Ausbildungsplätze zum Landwirt angeboten.

140 ha Landwirtschaftliche Nutzfläche
davon ca. 75 ha Ackerland, 65 ha Grünland

Höhenlage: 340 m

Bodenwertzahlen: 30 bis 45

Jahresniederschläge: 670 mm

Jahrestemperatur: 7,9 Grad Celcius

Ackerbau

Im Anbau befinden sich auf den landwirtschaftlichen Flächen Mais, Weizen, Triticale, Zuckerrüben, Kleegras, verschiedene Energiepflanzen und Energiepflanzenmischungen sowie Energieholz im Schnellumtrieb. Die Substrate werden zum Teil in der Biogasanlage auf dem eigenen Gelände zur Energieerzeugung eingesetzt.

Viehhaltung

In unseren Ställen und auf unserer Weide befindet sich ein Tierbestand von

  • 60 Mutterkühe (30 Gelbvieh, 30 Fleckvieh) mit Kälbern und Absetzern
  • 700 Legehennen in Bodenhaltung
  • saisonal einige Schwäbisch Hällische Schweine und Coburger Fuchsschafe

Versuche

Die Landwirtschaftlichen Lehranstalten des Bezirks Oberfranken und das Technologie- und Förderzentrum (TFZ) arbeiten seit über zehn Jahren eng auf dem Gebiet der nachwachsenden Rohstoffe  zusammen. Durch gemeinsame Maßnahmen soll der Technologieaustausch und Wissenstransfer gefördert werden.

Wir sind Mitglied im Maschinenring Bayreuth-Pegnitz.