Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Landwirtschaft
| 26. September 2017

Oberfränkischer Wildlebensraumtag

Wie können Lebensräume für Wildtiere geschaffen werden?

Ein Feldhase sitzt in einem Getreidefeld
Unsere Kulturlandschaft ist auch Lebensraum von Wildtieren wie dem Feldhasen. (Foto: M.Schäf/ Wildlebensraumberatung)

Die Wildlebensraumberatung in Bayern lädt alle Interessierten am Freitag, 27. Oktober 2017, 9 bis 16 Uhr, zum oberfränkischen Wildlebensraumtag nach Bayreuth ein.

Unsere Kulturlandschaft ist seit Jahrhunderten Garant für unsere Ernährung und Lebensraum für Feldhase, Rebhuhn und Co. Praktiker und Fachreferenten berichten, wie Lebensräume für Wildtiere in unserer Feldflur geschaffen und verbessert werden können. Um vielfältige Lebensräume zu schaffen, helfen Agrarumweltmaßnahmen und freiwilliges Engagement von Landwirten, Jägern, Imkern und Naturschützern. Beleuchtet werden Maßnahmen des Bayerischen Kulturlandschaftsprogrammes (KULAP) und in welchem Verhältnis diese zu den oberfränkischen Deckungsbeiträgen für Feldfrüchte stehen. Im Fokus der Tagung stehen die Biene, der Fasan und das Braunkehlchen.

In der Mittagsexkursion werden Möglichkeiten der Begrünung von Stilllegungsflächen vom Kleegras als Bejagungsschneise bis zur Blühfläche und Wildacker als Nahrungs- und Deckungsraum vorgestellt und aufgezeigt, wie in der Praxis gegen Quecke, Ampfer und Disteln vorzugehen ist. Um eine artenreiche Kulturlandschaft zu schaffen, müssen alle an einem Strang ziehen. Die Veranstaltung hat zum Ziel, verschiedene Interessengruppen an einen Tisch zu bringen, um Ansichtspunkte von Landwirten, Jägern, Naturschützern und Imkern darzustellen und zu diskutieren. Die zahlreichen Möglichkeiten aus KULAP, Greening und freiwilligen Maßnahmen zur Lebensraumverbesserung stehen bereit und lassen sich gemeinschaftlich zum Wohle unserer Wildtiere umsetzen.

Eine Honigverkostung und Wildschmankerl sorgen für Ihr leibliches Wohl. Die ganztägige Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und endet gegen 16 Uhr.

Kosten

Für die Veranstaltung wird keine Tagungsgebühr erhoben.

Veranstaltungsort

Landwirtschaftliche Lehranstalten des Bezirkes Oberfranken

Adolf-Wächter-Straße 39

95447 Bayreuth

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 18. Oktober 2017, online an www.aelf-co.bayern.de

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt