Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Bezirk
| 18. November 2022

Denkmalpflegepreise des Bezirks Oberfranken 2022

Bezirksausschuss tagt in Bayreuth

Eine Plakette liegt auf einem Tisch
Der Bezirk Oberfranken vergibt seit dem Jahr 2021 Denkmalpflegepreise. (Foto: Sabine Heid)

Auch in diesem Jahr vergibt der Bezirk Oberfranken wieder Denkmalpflegepreise an Personen, die sich um den Erhalt denkmalgeschützter Bausubstanz verdient gemacht haben. Im Bezirksausschuss stellte Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold in dieser Woche die zwölf Sanierungsmaßnahmen vor, die die Jury als preiswürdig erachtet hat. Das Gremium stimmte den Vorschlägen einstimmig zu. 

„Wir wollen gelungene Beispiele der Denkmalpflege herausstellen und die Menschen unterstützen, die in vorbildlicher Weise gebaute Zeugnisse unserer Geschichte erhalten und pflegen“, so Bezirkstagspräsident Henry Schramm in der Sitzung. Die Sanierung folgender Gebäude wird demnach mit dem Denkmalpflegepreis 2022 des Bezirks Oberfranken ausgezeichnet, der mit jeweils 5000 Euro dotiert ist.

Stadt Bamberg: Concordiastr. 11;

Stadt Bayreuth: Kanzleistr. 13;

Stadt Coburg: Oberer Bürglaß 15;

Landkreis Bamberg: Veit-Dennert-Str. 10, Schlüsselfeld;

Landkreis Bayreuth: Marienplatz 14, Hollfeld;

Landkreis Coburg: Sulzdorfer Str. 8, Meeder;

Landkreis Forchheim: Wagnergasse 6, Ermreuth;

Landkreis Hof: Marktplatz 1, Lichtenberg;

Landkreis Kronach: Steinbach an der Haide 63, Ludwigstadt;

Landkreis Kulmbach: Untergräfenthal 8b, Neudrossenfeld;

Landkreis Lichtenfels: Arnstein 29, Weismain;

Landkreis Wunsiedel: Lokschuppen, Nähe Götheplatz, Selb.

Der Bezirk Oberfranken vergibt die Preise für die Bewahrung und Sanierung historischer Bausubstanz in Oberfranken nun zum zweiten Mal. Kriterien für die Verleihung der Preise sind die fachliche Qualität der Maßnahme, ein großer Einsatz durch die Eigentümerinnen und Eigentümer sowie die historische oder städtebauliche Bedeutung des Bauwerks. Die offizielle Verleihung der Denkmalpflegepreise ist im Rahmen eines großen Ehrenabends im kommenden Jahr geplant.

Der Bezirksausschuss stimmte zudem generell dem Bau einer neuen Mehrzweckhalle und eines Stallgebäudes für die Schweine- und Schafhaltung auf dem Gelände der Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Bayreuth zu.

„Wir möchten unsere Landwirtschaftlichen Lehranstalten noch breiter aufstellen und die Tierhaltung weiter ausbauen“, begründete Bezirkstagspräsident Henry Schramm die Maßnahme. In dem neuen Stall sollen in Zukunft hauptsächlich an die 40 Mastschweine für die Direktvermarkung untergebracht werden, im Winter dient er als Unterkunft für die Coburger Fuchsschafe.

Für beide Baumaßnahmen werden nun die erforderlichen Mittel von 850.000 Euro (Mehrzweckhalle) und 330.000 Euro (Stall) in den Etatentwurf für 2023 eingeplant. Der Ausschuss beauftragte die Bezirksverwaltung mit der weiteren Planung.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 104
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt