Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Kultur
| 28. März 2022

Vertrag für Violinwettbewerb

unterzeichnet

Internationale Geiger-Elite in Haus Marteau

Eine Frau und drei Männer sitzen nebeneinander an einem Tisch. Vor ihnen liegen Dokumente.
V.l. Kaufmännischer Geschäftsführer Oliver Geipel, Intendantin Cora Bethke, Bezirkstagspräsident Henry Schramm und Bürgermeister Kristan von Waldenfels unterzeichnen den Vertrag. (Foto: Bezirk Oberfranken)

Klassik-Fans sollten sich in der Zeit vom 23. April bis 6. Mai 2023 Zeit für ein herausragendes Ereignis nehmen: Die besten jungen Violinistinnen und Violinisten aus aller Welt messen ihr Können beim achten Internationalen Violinwettbewerb Henri Marteau in Lichtenberg. Jetzt wurden die vertraglichen Grundlagen dafür geschaffen.

„Der Bezirk Oberfranken freut sich, mit seiner Internationalen Musikbegegnungsstätte Veranstalter eines so anerkannten Wettbewerbs zu sein“, sagte Bezirkstagspräsident Henry Schramm bei der Vertragsunterzeichnung mit der Intendantin der Hofer Symphoniker Cora Bethke und dem Kaufmännischen Geschäftsführer Oliver Geipel, in Anwesenheit von Bürgermeister Kristan von Waldenfels aus Lichtenberg.

Die Hofer Symphoniker übernehmen damit zum sechsten Mal die künstlerische und organisatorische Leitung des Wettbewerbs. Der Bezirk und die Hofer Symphoniker freuen sich, dass der Internationale Violinwettbewerb Henri Marteau nun mit dem neuen Konzertsaal in Haus Marteau 2023 einen außergewöhnlichen, exzellenten Rahmen findet. Dort finden die Wertungsspiele bis zum Halbfinale statt, die Finalrunden und das Galakonzert zum Abschluss können Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher dann in der Freiheitshalle in Hof erleben. Die Ausschreibung für den Wettbewerb beginnt im September 2022; er richtet sich an junge Violintalente aus aller Welt bis 25 Jahre.

Bürgermeister Kristan von Waldenfels spielt selber Geige und war in der Vergangenheit Vorsitzender der Jugendjury des Henri-Marteau-Wettbewerbs: „Die Zusammenarbeit zwischen dem Bezirk, den Hofer Symphonikern und der Stadt Lichtenberg ist auch deshalb ein unglaublicher Gewinn für unsere Region, weil aus der gesamten Welt große Talente hier in den Landkreis kommen. Und dann wiederum, sozusagen als Botschafter, zurück in ihre jeweilige Heimat reisen und den Leuten dort sagen können, wie schön es hier bei uns ist.“

Für die 2002 vom Freundeskreis Haus Marteau begründete internationale Veranstaltung hat seit der Austragung 2008 der Bezirk Oberfranken die Trägerschaft inne. Im Gedenken an den großen Geiger Henri Marteau fördert der Bezirk so hochbegabte junge Künstlerinnen und Künstler mit Geld- und Sachpreisen, Konzertengagements und Rundfunkproduktionen auf dem Weg zu ihrer internationalen Karriere.

Beim letzten Violinwettbewerb 2017 beteiligten sich 102 Künstlerinnen und Künstler aus 25 Ländern. 2020 musste die im dreijährigen Turnus stattfindende Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie nur wenige Wochen vor Beginn abgesagt werden.

Mit Haus Marteau unterstützt der Bezirk Oberfranken seit 40 Jahren die musikalische Nachwuchsförderung. Junge, hochbegabte Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt verfeinern hier in Meisterkursen unter der Anleitung international renommierter Dozentinnen und Dozenten ihr Spiel. Gemeinsam beweisen sie immer wieder: Musik ist eine Sprache, die auf der Welt verstanden wird.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 104
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt