Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Eine junge Hand hält eine alte Hand.
Die Kriegsopferfürsorge soll gesundheitliche Folgen oder Belastungen durch den Verlust eines Angehörigen ausgleichen. (Foto: Ocskay Mark/Fotolia.com)

Kontakt

Bezirk Oberfranken

Sozialverwaltung
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth


Telefon: 0921 7846-0
Fax: 0921 7846-93200
E-Mail-Kontakt

Der Bezirk Oberfranken gewährt Hilfen für Kriegsopfer und deren Angehörige. Ziel ist es, die Folgen einer Gesundheitsschädigung oder den Verlust des Ehegatten, eines Elternteiles, Kindes oder Enkelkindes auszugleichen oder zu mindern.

Die Kriegsopferfürsorge wird gewährt in Form von KFZ-Hilfen, Hilfe zur Pflege, Hilfe für behinderte und seelisch kranke Menschen (Eingliederungshilfe). 

Hilfe wird nur dann gewährt, wenn die Person und ihre Angehörigen die Kosten nicht selbst tragen können.

Der Bezirk unterstützt Menschen mit Behinderung bei der Beschaffung und Nutzung eines Automobils oder bei einem nötigen Umbau des vorhandenen PKW.

Ein Schwerpunkt der überörtlichen Sozialhilfe liegt in der Sozialhilfe an Seniorinnen und Senioren, die ihre Heimkosten nicht aus eigenen Mitteln finanzieren können.

Der Bezirk Oberfranken unterstützt Menschen mit Behinderung und Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind, bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.