Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Soziales
| 21. Dezember 2021

Qualifizierte Hilfe bei Krisen

auch an den Feiertagen

Krisendienst Oberfranken rund um die Uhr unter der Nummer 0800 655 3000 erreichbar

Eine Frau und ein Mann sitzen vor einem Weihnachtsbaum und sehen verärgert aus.
Das Weihnachtsfest kann zu Stress und Streit in der Familie führen. (Foto: Syda Productions/stock.adobe.com)

Weihnachten allein in den eigenen vier Wänden, zum ersten Mal ohne eine geliebte Person oder mit einer Familie, in der es zu Streit kommt – die Feiertage laufen nicht bei allen sorglos ab. Psychische Krisen, die einhergehen mit Einsamkeit, Enttäuschungen, Unruhe, Traurigkeit oder Verzweiflung sind die Folge. Betroffene können sich rund um die Uhr – auch an den Weihnachtstagen – an den Krisendienst Oberfranken unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 655 3000 wenden.

„Mit dem Krisendienst Oberfranken gelingt es uns, Menschen in emotionalen Ausnahmesituationen sowie deren Angehörige und Freunde professionell zu unterstützen. Das erste Jahr des Angebots zeigt durch eine hohe und stets anwachsende Auslastung, dass hier die sozialpsychiatrische Versorgungsstruktur in Oberfranken sinnvoll ergänzt werden konnte“, resümiert Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Aufgrund der aktuellen Situation können viele Menschen Weihnachten nicht mit ihren Liebsten verbringen. Gerade während der Feiertage kann es deshalb vermehrt zu seelischen Notlagen kommen. Der Krisendienst als erste Anlaufstelle klärt am Telefon den Hilfebedarf ab, berät und vermittelt Hilfesuchende gegebenenfalls weiter. In dringenden Fällen kann von der Leitstelle der Einsatz eines mobilen Teams am Ort der Krise veranlasst werden, die täglich von 9 bis 24 Uhr einsatzbereit sind. Sie agieren stets in Zweierteams und sind in der Lage, in spätestens einer Stunde vor Ort zu sein, um der in einer Krisensituation befindlichen Person zu helfen.

Info Krisendienst Oberfranken

Der Krisendienst Oberfranken besteht aus einer Leitstelle und den mobil aufsuchenden Diensten. Die Leitstelle – betrieben von der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen Krisendienst gGmbH – hat ihren Sitz in Bayreuth. Dabei werden die Tagdienste der mobilen Teams von den oberfränkischen Sozialpsychiatrischen Diensten gewährleistet. Die beteiligten Träger sind die AWO Fachdienste für seelische Gesundheit Kronach-Lichtenfels, die Diakonien Bayreuth, Coburg, Hochfranken und Selb-Wunsiedel sowie der SkF Bamberg e.V.

Sowohl in der Leitstelle als auch in den mobilen Teams wird ausschließlich qualifiziertes Fachpersonal eingesetzt. Überwiegend handelt es sich um psychologische Fachkräfte, sozialpädagogische Fachkräfte und psychiatrische Fachpflegekräfte.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 104
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt