Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Bildung und Jugend
| 07. September 2016

Erfolgreicher Start –

Offene Ganztagsschule an der Markgrafenschule

Die Ganztagsschule ist ein neues Angebot für Grundschulkinder an der Markgrafenschule in Bayreuth.

Das Bild zeigt die 10-jährige Franziska, die an vier Tagen in der Woche die offene Ganztagsschule besucht und uns von den ersten Erfahrungen berichtet hat.
Unser Bild zeigt die 10-jährige Franziska, die an vier Tagen in der Woche die offene Ganztagsschule besucht und uns von den ersten Erfahrungen berichtet hat. (Foto: Bezirk Oberfranken)

Wenn in der Markgrafenschule in Bayreuth zu Schulschluss die Glocke läutet, geht die 10-jährige Franziska noch nicht nach Hause, sondern nur ein paar Räume weiter. Sie ist eine von insgesamt 27 Schülerinnen und Schüler der Grundschule der Markgrafenschule in Bayreuth, die die neu geschaffene offene Ganztagsschule besuchen, und bleibt an vier Tagen in der Woche gerne noch ein bisschen länger in der Schule.

„Das Angebot unserer offenen Ganztagsschule wird sehr gut angenommen, die Nachfrage ist mittlerweile höher, als die Platzzahl“, erklärt Schulleiterin Anita Strohhacker. Zu Beginn des Schuljahres hat die Markgrafenschule, ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache, das offene Ganztagsangebot eingerichtet. Damit ist die Markgrafenschule eine von vier Schulen im Stadtgebiet, die im Grundschulbereich ein solches Angebot bereithält.

In zwei Gruppen – einer Kurzgruppe bis 14 Uhr und einer Langgruppe bis 16 Uhr - werden die Kinder nach Unterrichtsschluss von pädagogischen Fachkräften betreut. Der Bezirk Oberfranken, Sachaufwandsträger der Markgrafenschule, reagiert damit auf den erhöhten Betreuungsbedarf vieler Familien. Nicht wenige Eltern müssen bis in den Nachmittag arbeiten oder wünschen sich aus anderen Gründen für ihre Kinder eine Betreuung auch nach Unterrichtsschluss. „Ich freue mich, dass die Rückmeldungen nach den ersten Wochen des neuen Schuljahres sehr positiv sind und die Kinder gerne in die Ganztagsschule gehen“, so Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler. Das zeigt uns, dass die Entscheidung, das offene Ganztagsangebot einzurichten, richtig war.

Fester Bestandteil des Angebots ist das gemeinsame Mittagessen: Die Kinder decken den Tisch, setzen sich zusammen und essen miteinander. Dabei können die Kinder auch eigenes Essen mitbringen. „Es ist ein schöner und entspannter Start in den Nachmittag in einer angenehmen Atmosphäre“, so die Schulleiterin. Die weiteren Kernelemente der Nachmittagsbetreuung sind die Hausaufgabenzeit und eine gemeinsame breit gefächerte Freizeitgestaltung. Diese richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder und folgt dem Jahreszeitenkreislauf.

Eine Stunde der offenen Ganztagsschule ist für die Erledigung der Hausaufgaben reserviert. Die Pädagogin Jessica Steinhäuser steht den Kindern dabei mit Rat und Tat zur Seite. Sie schaut, was gemacht werden muss und hilft, wenn es irgendwo hakt. Auch Franziska schreibt grade gewissenhaft Sätze in ihr Deutschheft, sucht Subjekt und Prädikat. Für ein paar Minuten unterbricht die Schülerin der 4. Klasse die Hausaufgaben und erzählt, wieso sie auch nachmittags so gerne in der Schule ist: dort trifft sie ihre Freunde, kann mit ihnen draußen spielen, Kastanien sammeln oder mal etwas basteln oder malen. Und das Essen schmeckt – heute gab es Fischnuggets mit Kartoffelbrei und Knusperriegel zum Nachtisch. Wenn sie nach der Ganztagsschule nach Hause kommt, dann sind meistens die Hausaufgaben erledigt. Ihre Mama und ihr Papa müssen an manchen Tagen in der Woche länger arbeiten, dann sind sie froh, dass ihre Tochter im offenen Ganztagsangebot an der Markgrafenschule gut aufgehoben ist. Und die Betreuung ist sehr flexibel, ein großer Vorteil des Ganztagsangebots: Franziska geht an vier Tagen länger in die Schule, an zwei Tagen bis 16 Uhr, an den übrigen zwei Tagen geht sie um 14 Uhr nach Hause, freitags direkt nach Schulschluss.

Durch den Besuch der offenen Ganztagsschule entstehen für die Eltern keine Kosten, sie tragen lediglich die Kosten für das Mittagessen. Der Bezirk Oberfranken investiert in das Angebot etwa 35.000 Euro im Jahr. Er erhält dafür Fördermittel von der Regierung von Oberfranken.

INFO

Die Markgrafenschule in Bayreuth ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache, auch als Sprachheilschule bekannt. Hier lernen Kinder mit besonderem Förderbedarf im Sprachbereich. Die Markgrafenschule besteht aus der Schulvorbereitenden Einrichtung, der Grundschule (Klasse 1-4) und den Mittelschulstufen I+II (Klassen 5-9). 


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt