Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Soziales
| 21. September 2018

Neues Modellprojekt in Hof

Lebensqualität älterer psychiatrisch erkrankter Menschen soll verbessert werden

Das Bild zeigt eine junge Frau, die einer alten Dame die Hände reicht.
Um die Lebensqualität älterer psychiatrisch erkrankter Menschen zu verbessern, soll in einem Modellprojekt eine ambulante Versorgungsstruktur aufgebaut werden. (Foto: Kzenon/Fotolia.com)

Um die Lebensqualität älterer psychiatrisch erkrankter Menschen zu verbessern, soll eine ambulante Versorgungsstruktur aufgebaut werden. Mit einem Modellprojekt soll die Vernetzung in der gerontopsychiatrischen Versorgung unterstützt werden. Dies entschied der Ausschuss für Soziales des Bezirks Oberfranken in seiner heutigen Sitzung.

Die so genannte gerontopsychiatrische Fachkoordination soll alle Leistungsanbieter vernetzen und die Zusammenarbeit aller professionellen und ehrenamtlichen Kräfte verbessern, die in Beratung, Betreuung und Versorgung tätig sind. Ziel ist auch der Aufbau eines Wegweisers Gerontopsychiatrie. Das Modellprojekt ist beim Sozialpsychiatrischen Dienst der Diakonie Hochfranken in Hof angesiedelt.

Hilfen aus einer Hand 

Ab dem Jahr 2019 übernimmt der Bezirk Oberfranken faktisch die Zuständigkeit für die ambulante Hilfe zur Pflege. Mit der Weiterentwicklung der gerontopsychiatrischen Versorgung möchte der Bezirk wesentliche Verbesserungen für die Betroffenen und ihre Angehörigen erreichen. Ganz nach dem Motto: „Hilfen aus einer Hand.“

Die Kosten für das auf drei Jahre angelegte Projekt für die Fachkraft sowie für Verwaltung und Sachkosten belaufen sich auf knapp 40.000 Euro im Jahr.