Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Kultur
| 15. Mai 2019

Jugendsymphonieorchester

auf Konzertreise

Die Europäische Kulturhauptstadt 2019 ruft

Jugendsymphonieorchester bei Osterkonzert
Das Jugendsymphonieorchester begeistert bei seinen Osterkonzerten das Publikum - am 28. Mai spielt es auch in der Europäischen Kulturhauptstadt 2019 Plovdiv. (Foto: Stephan Herbert Fuchs)

Das Jugendsymphonieorchester Oberfranken (JSO) macht sich auf große Reise: das Nachwuchsorchester des Bezirks Oberfranken spielt am 29. Mai ein einzigartiges Konzert in Plovdiv, der europäischen Kulturhauptstadt 2019. Über 50 junge Musikerinnen und Musiker aus der Region starten am 24. Mai in Richtung Bulgarien. 

Im Gepäck haben die jungen Musiker ein anspruchsvolles Konzertprogramm: für die traditionellen Osterkonzerte hat das Jugendsymphonieorchester unter der Leitung seines Dirigenten Till Fabian Weser neben der Sinfonie Nr. 12 von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) als Hauptwerk Alexander Borodins (1833-1887) sinfonische Dichtung „Eine Steppenskizze aus Mittelasien“ einstudiert. Abgerundet wird das Programm vom Hornkonzert Nr. 8 von Franz Strauss (1822-1905) mit der jungen Solistin Barbara Krimmel aus Trossingen.

Dieses Programm wird das Orchester nun auch im imposanten Römischen Theater im bulgarischen Plovdiv präsentieren – gemeinsam mit den „Frank Martin Players“, dem Jugendkammerorchester des Festivals Trimontiada. Zwei Mitglieder des bulgarischen Ensembles waren bereits bei der Arbeitsphase des Jugendsymphonieorchesters dabei und spielten bei den Osterkonzerten 2019 in Naila, Neustadt bei Coburg und Stegaurach mit.

„Diese Konzertreise, die junge Musikerinnen und Musiker aus Deutschland und Bulgarien vereint, knüpft an die kosmopolitische Idee Henri Marteaus an, der stets Musiktalente aus aller Welt förderte“, freut sich Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Die Idee zur Konzertreise des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken in die Europäische Kulturhauptstadt entstand aus der Zusammenarbeit von Haus Marteau mit der aus Plovdiv stammenden Pianistin Prof. Galina Vracheva. Sie gibt seit vielen Jahren Meisterkurse in der internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks in Lichtenberg und organisiert in Plovdiv das alljährliche Kulturfestival Trimontiada.

 

Jugendsymphonieorchester Oberfranken

Das Jugendsymphonieorchester Oberfranken wurde 1984 von dem Musikpädagogen und Dirigenten Professor Günther Weiß (1933-2007) gegründet, der viele Jahre als künstlerischer Leiter der Musikbegegnungsstätte Haus Marteau tätig war. Seit der Gründung kommen jedes Jahr junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Oberfranken jeweils kurz vor Ostern zu einer Probenwoche zusammen und erarbeiten unter professionellen Bedingungen ein anspruchsvolles Konzertprogramm. In diesem Jahr waren 70 junge Leute im Alter von 12 bis 24 Jahren bei diesem Projekt des Bezirks Oberfranken dabei.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Christian Porsch
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt