Schließen

Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten die Webseite des Bezirk Oberfranken etwas genauer unter die Lupe nehmen?
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.


Anleitung für Windows User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strgund+


Anleitung für Apple User

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmdund+

Pressemitteilungen
Bezirk
| 21. Juli 2020

Silber für Urgestein der

Freien Wähler

Klaus Förster war auf allen drei kommunalen Ebenen aktiv

Bezirkstagspräsident Henry Schramm überreicht Klaus Förster die Ehrenmedaille in Silber. Daneben steht Landrat von Kulmbach Klaus Peter Söllner.
Das unermüdliche Engagement von Klaus Förster wurde von Bezirkstagspräsident Henry Schramm mit der Ehrenmedaille in Silber gewürdigt. (Foto: Florian Bergmann)

Dem Bezirk Oberfranken ist es ein Anliegen, Persönlichkeiten eine Anerkennung auszusprechen und deren Wirken zu würdigen, deren Engagement als selbstverständlich hingenommen wird. Klaus Förster ist so ein Mann, der im Schloss Thurnau aus der Hand von Bezirkstagspräsident Henry Schramm die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken in Silber erhielt.

„Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die bereit sind, mehr als nur ihre Pflicht zu tun, die bereit sind, sich in ihrer Freizeit und über das normale Maß ehrenamtlich zu engagieren und die bereit sind, nicht nur an sich zu denken: Menschen, die ihre Lebensfreude den Mitbürgerinnen und Mitbürgern weitergeben, die gerne helfen und vermitteln“, so Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Auf allen drei kommunalen Ebenen aktiv

Klaus Förster hat sich als aktiver Kommunalpolitiker seit Jahrzehnten in vielfältiger Weise engagiert und an vielen Entwicklungen in Oberfranken mitgewirkt und ist bei den Freien Wählern ein Mann der ersten Stunde. Bezirkstagspräsident Henry Schramm: „Im Ehrenamt hast Du Dich in zahlreichen Funktionen unermüdlich eingebracht. Kurzum: Du hast Dich um das Gemeinwohl verdient gemacht und warst auf allen drei kommunalen Ebenen sehr erfolgreich und aktiv tätig.“ Nach seiner Lehre zum Industriekaufmann, die Förster ähnlich wie Henry Schramm an der Kulmbacher Spinnerei absolvierte, und seinem Einsatz beim Bundesgrenzschutz in Bayreuth hat er Stationen in der Bayerischen Verwaltungsschule und in der Stadtverwaltung Bayreuth durchlaufen. Ab 1978 war Klaus Förster bei der Verwaltungsgemeinschaft Trebgast beschäftigt und hat den Aufbau dieser VG maßgeblich mit betrieben. Nach 34 Jahren in der VG Trebgast als Leiter der Bauverwaltung und Standesbeamter hieß es für Klaus Förster im Jahr 2012 Abschied nehmen, aber von Ruhestand konnte man bei ihm noch lange nicht sprechen.

Mächtiges Werk für die Freien Wähler

Bezirkstagspräsident Henry Schramm bezeichnete es als bewundernswert, mit welcher Antriebskraft und Freude sich Klaus Förster auch jahrelang für seine Freien Wähler eingesetzt hat und dies auch immer noch tut: „Anfang dieses Jahres bei Deiner Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz nannte man Dich Vater der Freien Wähler im Landkreis Kulmbach, in Oberfranken und auf Landesebene in Bayern. Du bist seit vielen Jahren ein prägender Charakter und hast das Image der Freien Wähler in Bayern entscheidend positiv beeinflusst.“ Angefangen hat alles 1988 als Gründungsmitglied des FW-Ortsverbandes Thurnau und Klaus Förster hatte in den darauffolgenden Jahren wechselnde Führungspositionen im Kreis- und Bezirksverband. Auch im Landesverband der Freien Wähler Bayern war Förster Vorstandsmitglied und hat wesentliche Aufbauarbeit als ehrenamtlicher Landesgeschäftsführer erbracht. Was Bezirkstagspräsident Schramm aber besonders hervorhob: „Du hast es geschafft, die Zahl der Ortsverbände in Bayern von 300 auf 800 zu steigern und es war deshalb auch kein Wunder, dass Du 2015 mit der Ehrennadel in Platin Deines Landesverbandes der Freien Wähler ausgezeichnet wurdest. Deine genannten Positionen und Dein tatkräftiges Engagement sind ein deutliches Zeichen dafür, dass Du ein mächtiges Werk für die Freien Wähler vollbracht hast.“

Engagierter Bezirksrat

Der Bezirkstagspräsident blickte aber auch auf die gemeinsame politische Zeit zurück, dabei nicht nur im Kreistag, sondern auch im Bezirkstag: „2008 sind wir zusammen in den Bezirkstag gewählt worden und Du warst da in vielen Gremien aktiv. Du hast Dich im Sozialausschuss, in die Arbeitsgruppe `Freiwillige Leistungen´ und im Verwaltungsrat der Kommunalunternehmen eingebracht. Außerdem hast Du die Interessen des Bezirks im Zweckverband der Berufsschule für Musik in Kronach sowie im Sing- und Musikschulwerk Oberfranken vertreten.“ Klaus Förster zeichnete sich nach den Worten von Henry Schramm als ein engagierter Bezirksrat aus, der viel unternommen hat, um den Bezirk und seine Aufgaben in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. 

Engagement in zahlreichen Vereinen

Ein weiteres Steckenpferd seiner politischen Laufbahn war und ist das Bildungswerk für Kommunalpolitik Bayern e.V.. Hier war Klaus Förster ab 1988 als stellvertretender Bildungsleiter am Aufbau beteiligt und hat dessen Angebote organisiert und 1994 wurde Förster zum Bildungsbeauftragten für Oberfranken ernannt. Bezirkstagspräsident Schramm dazu: „Dieses Amt führst Du bis heute mit Einsatzbereitschaft und Freude aus. Außerdem hast Du es geschafft, dass in jedem Regierungsbezirk ein Bildungsbeauftragter eingesetzt wurde. Durch Dich kam ein bayernweites Referentennetz zustande und seit mittlerweile 11 Jahren bist Du 1. Vorsitzender des Bildungswerkes.“ Nicht unerwähnt ließ Schramm das Ehrenamt von Klaus Förster auch in seiner Heimatgemeinde Thurnau, dabei in vielfältiger Weise und mit unermüdlichem Engagement. Von 2008 bis 2014 war Förster stellvertretender Bürgermeister der Marktgemeinde Thurnau und bis April 2020 hat er aktiv als Marktgemeinderat an der positiven Entwicklung Thurnaus tatkräftig mitgearbeitet. Sein Wissen und Sachverstand waren bei zahlreichen Projekten gefragt und nicht unerwähnt ließ Henry Schramm das Engagement in zahlreichen Vereinen. In diesem Zusammenhang würdigte der Bezirkstagspräsident aber auch die helfende Hand von seiner Ehefrau Gabi im Hintergrund. 

Klaus Förster bezeichnete es als eine große Ehre und dankte dem Bezirkstag, dass sein kommunalpolitisches Wirken mit der Ehrenmedaille des Bezirks in Silber ausgezeichnet wurde. In ihren Grußworten würdigte der Fraktionssprecher der Freien Wähler im Bezirkstag, Manfred Hümmer, Landrat Klaus Peter Söllner (FW) und Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU) die zuverlässige und engagierte Arbeit von Klaus Förster im Bezirks- und dem Kreistag sowie dem Marktgemeinderat.


We're Social! Follow Us!        Facebook   |     Instagram   |     YouTube

Pressekontakt

Bezirk Oberfranken
Stabstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Cottenbacher Straße 23
95445 Bayreuth

Pressesprecher
Florian Bergmann
Zimmer: VW 112
Telefon: 0921 7846-3003
Fax: 0921 7846-43003
E-Mail-Kontakt
Sicherer E-Mail-Kontakt